Projekt Einheits- und Freiheitsdenkmal
Bauherr Deutsche Gesellschaft e.v.
Ort Berlin
Jahr 2008
Programm Denkmal
Grösse
Status Wettbewerb

Einheits-und Freiheitsdenkmal

 

„Wir sind das Volk! Wir sind ein Volk!“
Die Kraft dieser Worte gemeinsam gesprochen von den mutigen Stimmen tausender Menschen löste 1989 die friedliche Revolution aus, die die Mauer zu Fall gebracht und zur Freiheit und Einheit geführt hat. Dieser historische Prozess wird in dem neuen Freiheits- und Einheitsdenkmal durch eine einfache Geste zum Ausdruck gebracht. Die einst trennde Mauer wird gebeugt und verdreht, bis sich ihre Enden berühren und zu einem Möbiusband schliessen. Die zunächst getrennten zwei Seiten verschmelzen so zu einem kontinuierlichen Ganzen. Es entsteht eine räumliche, sich öffnende Skulptur, die annähernd eine kreisförmige Grundform umschreibt, ein gemeinsamer, demokratischer Ort des Gedenkens. Die einst unüberwindbare Kante wird in der Skulptur zu einer gebogenen, geschlossenen Linie, entlang derer auf einem medialen Band Worte und Textdokumente der friedlichen Revolution in verschiedenen Sprachen laufen. Das Freiheits- und Einheitsdenkmal verleiht so der Kraft des Wortes Tausender Ausdruck. Die Freiheit des Wortes wird zum Band der Einheit. Durch die Geste wird der historisch vorgeprägte Standort des Denkmals dialektisch umgewidmet. An Stelle des früheren Reiterdenkmals steht jetzt ein zentraler, offener, demokratischer Raum.

 

 

Die liegende, offene Skulptur mit seiner metallischen, gebürsteten Oberfläche und seinem medialen Textband kontrastiert zu dem bestehenden Sockel, der in seiner historischen Gestaltung belassen wird, und dessen Bodenbelag freigelegt, konserviert und gegebenenfalls ergänzt wird. Der zentrale Raum selbst wird durch Audioinstallationen erweitert und wird so gleichzeitig zum Ort der Information. Im Randbereich der früheren historischen Kolonaden stehen Medienstationen, die die Chronologie der friedlichen Revolution dokumentieren. Die einfassende Skulptur hat einen Durchmesser von 12 Metern und eine Maximale Höhe von 8 Metern. Sie besteht aus einer Stahlunterkonstruktion, die mit einer Haut aus gebürsteten Edelstahl bekleidet ist. Das medial laufende Textband besteht aus LED Buchstaben, die mit einer


Einheits-und Freiheitsdenkmal

 

„Wir sind das Volk! Wir sind ein Volk!“
Die Kraft dieser Worte gemeinsam gesprochen von den mutigen Stimmen tausender Menschen löste 1989 die friedliche Revolution aus, die die Mauer zu Fall gebracht und zur Freiheit und Einheit geführt hat. Dieser historische Prozess wird in dem neuen Freiheits- und Einheitsdenkmal durch eine einfache Geste zum Ausdruck gebracht. Die einst trennde Mauer wird gebeugt und verdreht, bis sich ihre Enden berühren und zu einem Möbiusband schliessen. Die zunächst getrennten zwei Seiten verschmelzen so zu einem kontinuierlichen Ganzen. Es entsteht eine räumliche, sich öffnende Skulptur, die annähernd eine kreisförmige Grundform umschreibt, ein gemeinsamer, demokratischer Ort des Gedenkens. Die einst unüberwindbare Kante wird in der Skulptur zu einer gebogenen, geschlossenen Linie, entlang derer auf einem medialen Band Worte und Textdokumente der friedlichen Revolution in verschiedenen Sprachen laufen. Das Freiheits- und Einheitsdenkmal verleiht so der Kraft des Wortes Tausender Ausdruck. Die Freiheit des Wortes wird zum Band der Einheit. Durch die Geste wird der historisch vorgeprägte Standort des Denkmals dialektisch umgewidmet. An Stelle des früheren Reiterdenkmals steht jetzt ein zentraler, offener, demokratischer Raum.

 

 

Die liegende, offene Skulptur mit seiner metallischen, gebürsteten Oberfläche und seinem medialen Textband kontrastiert zu dem bestehenden Sockel, der in seiner historischen Gestaltung belassen wird, und dessen Bodenbelag freigelegt, konserviert und gegebenenfalls ergänzt wird. Der zentrale Raum selbst wird durch Audioinstallationen erweitert und wird so gleichzeitig zum Ort der Information. Im Randbereich der früheren historischen Kolonaden stehen Medienstationen, die die Chronologie der friedlichen Revolution dokumentieren. Die einfassende Skulptur hat einen Durchmesser von 12 Metern und eine Maximale Höhe von 8 Metern. Sie besteht aus einer Stahlunterkonstruktion, die mit einer Haut aus gebürsteten Edelstahl bekleidet ist. Das medial laufende Textband besteht aus LED Buchstaben, die mit einer

Projekt Einheits- und Freiheitsdenkmal
Bauherr Deutsche Gesellschaft e.v.
Ort Berlin
Jahr 2008
Programm Denkmal
Grösse
Status Wettbewerb